Grußwort

Liebe Kolleg*innen,

vor gut neun Monaten mussten wir uns schweren Herzens entscheiden, den 7. Wissenschaftlichen Kongress der DGESS aufgrund der Corona-Pandemie abzusagen. Im späten Frühjahr hatten wir dann gemeinsam mit dem Vorstand beschlossen, den Kongress im März 2021 nachzuholen. Nach einer zwischenzeitlichen Verbesserung der Pandemielage stehen wir nun wieder an dem Punkt, dass eine Durchführung des DGESS-Kongresses als Präsenzveranstaltung nicht zu realisieren ist. Anders jedoch als im Frühjahr hatten wir jetzt die Möglichkeit, langfristig auf diese Situation zu reagieren und uns vorzubereiten.

Und so laden wir Sie herzlich zum ersten Online-Kongress der DGESS ein. Am 11. und 12. März 2021 begrüßen wir Sie virtuell und live aus Tübingen. Zusammen mit Ihnen beschreiten wir neue digitale Wege – unterstützen Sie uns dabei, diese Tage besonders lebendig und lehrreich zu gestalten.

Mit unserem Kongressthema „Von den Mechanismen zur Intervention“ wollen wir aktuelle Aspekte des gesamten Spektrums der Essstörungen mit Expert*innen aus dem In- und Ausland diskutieren. Dabei werden wir uns mit allen relevanten Formen von Essstörungen über die Breite der Lebensspanne beschäftigen. Wir werden uns die Frage stellen, welche neuen Forschungsergebnisse zu den zugrundeliegenden Mechanismen uns helfen, die Therapie von Essstörungen weiterzuentwickeln und zu verbessern. Dabei spielt immer eine wichtige Rolle, ob die etablierten und neuen therapeutischen Angebote und Interventionen von den Patient*innen sowie ihrem sozialen Umfeld angenommen werden.

Die virtuelle Form bringt es mit sich, dass wir von der ursprünglich geplanten Kongressstruktur  abweichen müssen. In Kürze werden Sie dann das Programm hier auf der Homepage finden. Weitere Interessierte werden im neuen Jahr die Gelegenheit haben, sich noch für den Kongress anzumelden.

Alle Vorträge des Kongresses können Sie als registrierte Teilnehmer*innen des Kongresses außerdem noch bis Ende Mai online anschauen, sodass Sie auch bei parallelen Veranstaltungen nichts verpassen.

Wir freuen uns, Sie auf dem DGESS-Kongress am 11. und 12. März 2021 virtuell begrüßen zu dürfen und verbleiben mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. Jennifer Svaldi
Eberhard Karls Universität Tübingen
Klinische Psychologie und Psychotherapie 
Kongresspräsidentin

Prof. Dr. Stephan Zipfel
Eberhard Karls Universität Tübingen
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Kongresspräsident

Zertifizierung

Landesärztekammer
Workshop (Do) 2 Punkte
Donnerstagnachmittag 3 Punkte
Freitag 6 Punkte

Schweizerischer Verband der Ernährungsberater/innen
10 SVDE-Punkte

QUETHEB
3 Punkte für QUETHEB-Mitglieder

Programm

Hier gelangen Sie zum aktuellen Programm

Registrierung

Die Registrierung ist ab sofort möglich.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.